Aktuelles

Zwei Monate nach dem destruktiven Haiti-Wirbelsturm:

"Gestern fuhr ich zu einer bescheidenen Weihnachtsfeier in eine unserer erneut zerstörten Projekt-Vorschulen in Bereau bei Les Cayes. Ich war von den dortigen Zuständen tief berührt: Häuser ohne Dächer, umgestürzte Bäume und improvisierte Notabdeckungen. Am traurigsten empfand ich die Kinder in unserer Weihnachtsfeier. Nur ein einziger Junge hatte ein Lächeln auf den Lippen, aber alle Kinder hockten während der ganzen Feier kraftlos auf ihren kleinen Stühlen.
Am Abend wieder zu Hause fragte mein Mann unseren Sohn, der mich begleitet hatte, nach seinem Eindruck von dem Besuch. Mein Sohn sagte, die Kinder seien sehr ruhig gewesen. Ich konnte mich nicht dazu durchringen, ihm zu sagen, dass die Kinder ruhig waren, weil sie Hunger hatten.
Ich bin mir bewusst, dass dies eine sehr persönliche Anmerkung für eine Homepage-Information ist – aber ich fühle, dass dies geteilt werden muss.
Allen können wir nicht helfen, aber wir werden Lebensmittel für die Vorschul-Kinder und deren Eltern schicken – außerdem Saatgut, denn in dem Gebiet sind auch die meisten Ernten zerstört worden."
Carol Guy-James Barratt


Vorbereitung der Schulfeier


Kind mit Geschenk

Bescheidene Weihnachtsfeier

Neue Montessori-Studierende 2016/17 im CENTRE MONTESSORI D'HAITI.

34 Studierende wurden im Oktober für den neuen Montessori Vorschullehr-Ausbildungsjahrgang 2016/17 eingeschrieben. Sie werden in Theorie und Praxis ausgebildet, die sie als Montessori Vorschul-Lehrer(innen) oder –Assistent(inn)en qualifizieren.
Wir in der Fondation-Peter-Hesse-HAITI freuen uns, die Anzahl der ausgebildeten Lehrkräfte zu erhöhen, da über 50 % der Lehrkräfte in Haiti keine ausreichende oder sogar keinerlei Ausbildung erhalten haben..


Erste Detailinformation über die Hurrikan-Schäden in einer unserer Projekt-Vorschulen in Haiti - hier in Les Cayes.

Aus Jérémie und Umgebung erhielten wir noch keine detaillierten Informationen.
Carol berichtet aus Haiti:
Die Montessori Vorschule in Les Cayes wurde total zerstört. Nur noch der Vordereingang der Schule ist noch zu sehen. Wir sind dankbar, dass in der Schule in Les Cayes niemand verletzt wurde oder umkam. Wir müssen diese positive Erinnerung gut in unseren Bewusstsein bewahren um unseren Mut weiter zu stärken.


Carol Guy-James Barratt berichtete aus dem CENTRE MONTESSORI D'HAITI :

Hurricane Matthew hat - wie schon bekannt - Haiti und deren Menschen schwer getroffen. Im Montessori Lehererinnen-Ausbildungszentrum gab es zwar "nur" Schlamm und Wasserschäden aber es sind auch Montessori-Projektschulen in Les Cayes und Jérémie betroffen. Carols ausführlicher Bericht in Englisch steht unter "News". Hier vorab 6 Fotos. Sobald wie möglich folgen detailliertere Schadensberichte von Carol. In jedem Fall bitten wir unsere Freunde und Förderer nun um Hilfe. Ich werde natürlich auch zusätzlich spenden. Wir dürfen nicht verzweifeln. Haiti ist tragisch - aber vielen Kindern geben unsere Montessori-Lehrerinnen eine Chance für ihr Leben.


Haiti Jeremie

Haiti Jeremie


Haiti bridge down

Haiti Cayes


Haiti Port Salud

Haiti Cayes

Drei Clips mit Lernergebnissen von Peter Hesse aus seinem entwicklungspraktischen Engagement.

Mensch direkt

Peter Hesse lernte in Haiti: Problemlösungen gelingen direkt auf Augenhöhe. Eliten, selten empathisch, folgen eigenen Motiven. Globale Problemlösung: Öko-soziale Marktwirtschaft statt Marktabsolutismus.

Geld und Bildung

Menschliche Entwicklung braucht finanzielle Starthilfen durch Mini-Kredite und/oder Mini-Zuschüsse sowie kindzentrierte früh beginnende Montessori-Bildung - wie in Haiti praktiziert von der Peter-Hesse-Stiftung.

Unten / Oben

Kernwahrheit: Menschen entwickeln sich von unten und innen. Letztlich strebt alles zur Einheit. Nur Hierarchien müssen - wie Treppen - von oben nach unten gesäubert werden. Peter Hesse.




nach oben